5 Top-Tipps um als Alleinreisende in Australien, auch mit Ü30, die Zeit deines Lebens zu haben und tolle Leute kennenzulernen (die nicht deine Kinder sein könnten)! 

Australien hat den Ruf, dass sich hier vor allem junge Backpacker aus ganz Europa, bevorzugt Deutschland, versammeln. Es ist ein einfaches und sicheres Reiseland, und für junge Leute gibt es nach der Schule oder dem Studium zahlreiche Optionen wie z.B. Work & Travel oder die Arbeit als AuPair, die Down Under nochmal umso beliebter machen. Und so sehr ich mich auch auf ein Wiedersehen mit meinem Lieblingsland gefreut habe, irgendwo hatte ich auch echt Schiss, dass es hier besonders schlimm wird. Und es nur so von 18 jährigen Party-Backpackern wimmeln wird. Gegen die ich zwar nichts habe, aber ich bin nun mal Ü30 und damit teilweise einfach fast doppelt so alt. Die Interessen ändern sich ganz einfach. Und ja meine Angst war nicht ganz unbegründet. Denn es ist schon so, dass viele Stadt-Hostels voll sind von sehr jungen Leuten, viele davon aus Deutschland. Und auch auf den Touren, die ich gebucht hatte, war der Schnitt der Jüngeren immer etwas höher. 

ABER, und das ist meine Erfahrung, Australien eignet sich trotzdem prima als Reiseland für jeden. Insbesondere für Alleinreisende Frauen über 30, die vielleicht auch wie ich zum ersten mal alleine unterwegs sind. Es ist einfach unglaublich sicher. Und es ist wirklich einfach und unkompliziert zu bereisen, man muss sich nie Sorgen machen um irgend etwas. Und es ist trotzdem wunderschön und voller toller Orte, Abenteuer und netter Menschen. Aufgrund der fehlenden Sprachbarriere kommt man auch sehr einfach mit Einheimischen in Kontakt und ist nicht darauf angewiesen unbedingt in Hostels Leute kennen zu lernen. Vorausgesetzt man spricht etwas Englisch. Insbesondere in den etwas abgelegenen Regionen sind die Locals nämlich super offen und freundlich und laden einen schonmal spontan zum Abendessen ein.

Meine 5 Top-Tipps um sich als Alleinreisende in Australien auch Ü30 nicht alt zu fühlen und viele tolle Leute kennenzulernen, mit denen man eine grandiose Zeit hat:

  1. Gehe auf viele Touren. Die müssen gar nicht teuer sein, es gibt z.B. in vielen Städten Free Walking City Touren, die gehen 1-3 Stunden und du entscheidest am Ende, ob und was du zahlen möchtest. Hier versammeln sich viele andere Touristen auf einmal und ich hatte ein paar mal Glück wirklich nette Leute kennenzulernen. Generell eignen sich genauso auch Stadttouren oder sportliche Aktivitäten wie Surfkurse oder ähnliches, Bootsausflüge und Wandertouren. Überall kann man jede Menge tolle Menschen in ähnlichem Alter kennenlernen.
  1. Meide Party-Hostels in den grossen Städten. Lies dir vorher die Bewertungen gut durch und wähle in Sydney, Melbourne oder anderen großen Städten oder Touristenhotspots eher kleinere Hostels oder Airbnbs. In weiter abgelegenen Regionen habe ich fast nur etwas ältere Reisende in Hostels oder den YHAs getroffen.
  1. Nehme dir in AirBnb Wohnungen ein Privatzimmer. Ich hatte wirklich sehr nette Gastgeber. Suche dir die AirBnbs auch danach aus wie die Gastgeber bewertet werden. Besonders schön fand ich es immer mit alleinlebenden Frauen meines Alters. Von gemeinsamen durchquatschten Nächten auf dem Balkon, zu lustigen Partys, bis zum Zeigen des Stadtteils oder einfach nur jeder Menge Tipps über die Umgebung – ich habe sehr viele schöne Erfahrungen mit dieser Wohnungsoption gesammelt. Privatzimmer im AirBnb sind meist genauso teuer wie ein eigenes Zimmer im Hostel oder Backpacker, aber du hast etwas mehr Komfort und teilst das Bad nur mit einer Person.
  1. Sprich einfach Menschen unterwegs an. Überall gibt es Gleichgesinnte. Ich bin eher schüchtern, aber es ist mir tatsächlich passiert, dass ich auf der Straße mit Menschen ins Gespräch kam, z.B. in dem ich nur nach dem Weg gefragt hatte, und wir dann den ganzen Tag zusammen verbracht haben. Im Restaurant, im Café und an allen touristischen Attraktionen sieht man genug allein Reisende. Oder, vor allem außerhalb der großen Städte oder auf den Campingplätzen auch viele sehr offene Einheimische.
  1. Wenn das nicht auf Anhieb klappt, nutz das Internet. Ich habe Mädels getroffen, die ich über verschiedene Reisegruppen auf Facebook kennengelernt habe, z.B. Girls LOVE Travel oder BRAVEGIRLS-Frauen allein unterwegs. In Australien klappt auch Meetup sehr gut. Eine Website/App in der sich alle möglichen Menschen für verschiedene Aktivitäten zusammen verabreden. Das hat den Vorteil auch Locals kennenzulernen. Oder, was natürlich als Single immer geht: Dating Apps wie Tinder oder OKCupid. Ich hatte das Glück dadurch Orte kennenzulernen, die man als Tourist sonst nicht so schnell entdeckt und noch dazu mit netter Begleitung. 

Und zu guter Letzt muss ich zugeben, dass ich auch mit vielen jungen Leuten eine gute Zeit hatte. Vielleicht hab ich mich mit ihnen sogar manchmal wieder ein bisschen jünger gefühlt. Ich habe auf jeden Fall die Zeit in Australien sehr genossen und kann dieses wundervolle Land mit wundervollen Menschen nur jedem ans Herz legen. Insbesondere euch Alleinreisenden Ü30 :-).

Mehr Tipps zu und Reiseberichte zu Australien findest du hier.

Please follow and like us:

2 thoughts on “Australienreise alleine mit Ü30, bin ich nicht zu alt? NEIN! 5 Tipps wie du Leute in deinem Alter kennenlernst.”

  1. Hallo, ich bin schon 67 Jahre alt und seit 2012 allein mit dem Camper in Westaustralien unterwegs. Mit meinem Mann reiste ich 2009 und 2010 dorthin-2012 ist er leider gestorben und so reise ich seitdem „mit ihm“ dorthin und immer ein bisschen weiter in den Norden hinauf, wohin er immer wollte. Ich miete hier einen kleinen Britz Hitop Camper, nehme aber eine kleine Chemietoilette mit – nachts nicht raus in den Busch zu müssen ist ein Luxus!!! Neun Wochen bin ich unterwegs und kenne WA inzwischen in und auswendig. Ich reise zwischen August und November dorthin. Unglaubliche Erlebnisse lassen jedes Jahr mich wieder buchen. In einem halben Jahr sitze ich wieder im Flieger nach Perth………..ich zähle die Wochen!

    1. Hallo liebe Gudrun. Vielen Dank für deinen Kommentar. Wow, das klingt grossartig!!!! Finde ich total toll, dass du dich auch alleine immer wieder auf den Weg ans andere Ende der Welt machst und Westaustralien ist wirklich einfach nur toll. Ich möchte auf jeden Fall noch mehr davon erkunden, die paar Wochen Westküste waren echt zu kurz!! Schreibst du deine Erlebnisse auch irgendwo auf? Alles liebe und gaaaanz viel Vorfreude noch!! Nina (die Soultravelista)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.