Herzlich Willkommen auf dem Blog Soul Travelista!

Schön, dass du hier bist! Ich bin Nina. Travelista by Heart & Soul. Verliebt ins Leben und ins Reisen. Am glücklichsten am Meer. Schöne Orte ziehen mich magisch in ihren Bann und machen mich glücklich. Foodie. Yogi. Fasziniert davon, Menschen und ihre Geschichten in der ganzen Welt kennenzulernen und mich von ihnen verzaubern und inspirieren zu lassen. Immer auf der Suche nach Abenteuer und nach echtem Leben, sowie Dingen, die das Herz und die Seele berühren.

Nach 12 Jahren Arbeit im Marketing habe ich letztes Jahr meinen Job gekündigt um mir meinen lang gehegten Traum zu erfüllen länger zu Reisen. Wie mein Leben in den nächsten Jahren aussehen wird weiß ich noch nicht genau, aber das ist auch gut so. Ich bin Ende Dreissig, aber im Herzen höchstens Mitte Zwanzig 😉 Eigentlich dachte ich immer, in diesem Alter säße ich mit meiner kleinen Familie in einem netten Eigenheim, stattdessen war ich am Ende  … über 15 Monate (geplant waren 6!)… alleine unterwegs in der Welt und habe auf dieser grossartigen Reise eine der besten Zeiten meines Lebens verbracht. Momentan bin ich für eine Weile zurück in Deutschland. Nur für eine Weile, ihr habt richtig gelesen…dann geht es weiter, zu schön ist die Welt und die Freiheit! ♥

Mit dem Blog Soul Travelista möchte ich meine Reiseerfahrungen und Gedanken teilen und denen Mut machen, die noch zögern. Mut machen zum Aufbruch und zum alleine Reisen. Mut zu Veränderungen. Und zum Finden des eigenen Weges. Ich möchte dich ein kleines bisschen inspirieren. Und insbesondere über meine Erfahrungen „Alleine Reisen als Frau 30+“  sprechen. Dir die schönsten Orte meines Trips zeigen und Tipps geben, wie kleinere oder grössere Reisen auch ohne Begleitung gelingen können. Reisen ist Balsam für die Seele, insbesondere das alleine Reisen. Es ist eine grosse Portion Mut notwendig um sich aufzumachen, aber du wirst mit soviel Freiheit, Glück, Abenteuer und Lebensinspiration belohnt, dass es sich lohnt es mal zu probieren…

Meine Reise hat mich bisher auf die Philippinen, nach Australien, Japan, auf die Fijis in ein Freiwilligenprojekt und nach Kalifornien gebracht… dann kurz zurück nach Deutschland, zum Spanisch lernen nach Barcelona, auf ein Cruiseship nach Brasilien…nach Kolumbien, nach Kuba, nochmal nach Kolumbien und zuletzt habe ich noch eine Ausbildung in Los Angeles gemacht. Eigentlich wollte ich ursprünglich nur 6 Monate reisen, aber weil es so schön war, bin ich nochmal losgezogen (⇒ Warum ich noch nicht aufhören kann mit Reisen). Ja das kann passieren, wenn es einen einmal so richtig packt, das Reisefieber und das Gefühl der unendlichen Leichtigkeit des Seins auf Reisen… vielleicht willst du auch gar nicht mehr aufhören.

Ich habe insgesamt bereits 50 Länder bereist in meinem Leben, also war auch vorher schon ständig auf Achse, trotz Vollzeitjob. Wenn ich dazu komme, berichte ich hier auch mal über die Länder vor meiner Weltreise. Generell bin ich nicht als klassischer Backpacker unterwegs, sondern eher als „Flashpacker“ – also versuche günstig zu reisen aber stelle manchmal auch Bequemlichkeit oder guten Schlaf (wie z.B. in einem Einzelzimmer) über den billigsten Preis. So sehen daher auch meine Tipps aus.

Was ich gelernt habe: Du bist nie zu alt für einen Aufbruch, einen Neuanfang oder dafür deine Träume zu leben oder neue zu finden. Sei mutig, lass deine Komfortzone öfter mal hinter dir und wage es einfach mal zu machen wonach dir ist. Es geht. Sehr gut sogar.

Es fühlt sich einfach total gut an seinen Träumen zu folgen und zu merken was man alles so bewerkstelligen kann. Auch, und ganz besonders, alleine! ♥

Lies hier, wieso ab Mitte 30 genau das richtige Alter ist um sich eine Auszeit zu gönnen

⇒ So fühlten sich die ersten Tage alleine unterwegs an…

Mein Lieblingsartikel…für alle die das Meer genauso lieben wie ich!