Herausforderung: Alleine Reisen unter Paaren. Ein Plädoyer für mehr Rücksicht auf die Singles unter euch… Oder, wie seht ihr das so?

Mein Versprechen: Sollte ich irgendwann mal wieder Teil eines Paares sein, werde ich mehr Rücksicht auf anwesende Singles nehmen. Ehrlich! 

Man merkt es selber nicht, diese kleinen intimen Gesten und Rituale, mit denen man sich als Paar, zumindest wenn es gut läuft 😉 , gegenseitig Liebe und Zuneigung zeigt. Hier ein Kuss, da Händchenhalten oder Aneinanderkuscheln. Alles schöne Momente und total gut und wichtig. Und ich gönne es absolut jedem glücklich zu sein und jedem Paar sowieso, diese Momente gemeinsam zu erleben. Sie sind ja oft schnell genug wieder vorbei. Haha. Aber – wenn Paare mit zuviel Liebesbekundungsdrang Teil einer engen Reisegruppe sind, dann wird der stärkste und glücklichste Single, der mit ihnen reist, irgendwann ein bisschen melancholisch. 

Sind wir mal ehrlich, fast keiner ist so wirklich gerne dauerhaft und für immer Single. Wir haben uns darin ganz gut eingerichtet, weil es eben gerade so ist. Der eine mehr, der andere weniger. Ich für meinen Teil sehe mich schon irgendwann wieder in einer liebevollen, funktionierenden Partnerschaft. Es ist einfach schön, mit jemandem (mit dem es passt) gemeinsam durchs Leben zu gehen. Aber ich komme tatsächlich auch ganz gut alleine klar. Genieße es sogar oft so ganz ohne Kompromisse bestimmen zu können, wie ich meinen Tag und mein Leben gestalte. Gerade und insbesondere in den letzten Monaten während des Reisens…

Und die meiste Zeit, auch beim alleine Reisen, war ich innerlich komplett ausgeglichen und mir selber absolut genug. Insbesondere wenn man in der Welt unterwegs ist, hat man normalerweise auch soviel Ablenkung und neue Eindrücke, dass man weniger über seinen Beziehungsstatus nachdenkt, sondern einfach nur das Leben genießt. Oder man hat das Glück unterwegs Leute kennenzulernen und eine Weile gemeinsam zu reisen.

Aber – wenn man plötzlich alleine in einer Reisegruppe unter Paaren landet, die im Bus und auf dem Zeltplatz die ganze Zeit knutschen und kuscheln, dann kommt auch als der zufriedenste Single irgendwann an seine Grenzen. Weil man in dieser intimen Gruppe dem Ganzen unausweichlich ausgeliefert ist. Man hat nicht, wie sonst eigentlich immer, die Möglichkeit aus der Situation zu gehen, wenn sie einem unbehaglich ist (… nicht mal im Honeymoon-Paradies Fidschi habe ich mich jemals so der Paaridylle ausgeliefert gefühlt wie auf dieser Gruppentour). Und dann kommt plötzlich das hoch, was man erfolgreich unterdrückt oder für eine Weile auch schlicht und einfach vergessen hat: Nämlich das Gefühl, dass es jetzt eigentlich auch ziemlich schön wäre, jemanden zum Kuscheln zu haben. Und irgendwie macht das dann doch wehmütig.

Ich weiß nicht, ob ich so auch war als Paar. Vielleicht. Ich habe ehrlicherweise nie darauf geachtet. Man kommt ja gar nicht auf die Idee. Warum auch? Man konzentriert sich auf sich und den Partner und nicht auf die anderen. Aber wenn man einmal erlebt hat, wie es sich neben einem scheinbar unendlich glücklich verliebten Paar anfühlt, nimmt man dann das nächste Mal vielleicht ein bisschen mehr Rücksicht auf anwesende Singles? Ich habe es mir zumindest fest vorgenommen. Ich möchte nicht, dass andere sich neben mir traurig fühlen. Zumindest ein kleines bisschen darauf achten möchte ich. Und nicht Putzischatzi die ganze Zeit den Kopf kraulen oder ihn pausenlos abknutschen, während ich mit anderen aus der Gruppe übers Wetter rede. 😉

Nicht falsch verstehen. Zärtlichkeiten sind toll. Aber als Paar mir überschwänglichem Drang nach Non-Stop-Liebesbekundungen könnte ich mir auch vorher überlegen, ob ich nicht vielleicht besser einen individuellen Urlaub, statt einer gemischten Gruppenreise buche. Oder sehe ich das komplett falsch? Ist jeder für seine eigenen Gefühle verantwortlich? Oder gar selber schuld am Single-Sein? Was meinst du dazu?

Ich finde: Single-Sein ist meistens in Ordnung, manchmal ganz wunderbar, aber nicht immer nur einfach. Ich verspreche mir, mir das auch als Nicht-Single (was ich sicher irgendwann wieder bin) immer mal wieder in Erinnerung zu bringen. Mal sehen wie gut ich mich schlage… und was Mitreisende oder Mitmenschen dann so berichten werden 😉 . Erinnert mich bitte dran wenn ich mich daneben benehme!

Alles Liebe an alle Liebenden und Singles da draussen, geniesst euren jeweiligen Beziehungsstatus solange ihr ihn habt… alles hat seine Zeit ♥

Magst du mehr von mir lesen? Vielleicht warum es die beste Entscheidung war alleine auf Weltreise zu gehen? Oder wie sich ein Beautiful Heartbreak anfühlt? 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.